Eine Sinfonie zu dritt!

Extrakonzert

 

Sonntag, 19. Juli 2020, 17 Uhr

Schloss Waldegg, Solothurn, Theatersaal

Konzert zum Ende der Corona-Konzertpause

 

Veranstalter:

Förderkreis Kammermusik Schweiz

in Kooperation mit Schloss Waldegg

Programm

Ludwig van Beethoven                          Klaviertrio Es-Dur op. 63

Ludwig van Beethoven                          Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

                                                                  Fassung für Klaviertrio des Komponisten

 

 

Schweizer Klaviertrio – Swiss Piano Trio

Angela Golubeva, Violine; Joël Marosi, Violoncello, Martin Lucas Staub, Klavier

 

Die lange, unfreiwillige Konzertpause ist endlich zu Ende. Doch Sinfoniekonzerte gibt es noch keine – oder doch?

 

Am Sonntag, 19. Juli 2020 um 17 Uhr im Theatersaal von Schloss Waldegg feiert das Schweizer Klaviertrio das Erwachen aus dem Dornröschenschlaf mit einem Extrakonzert und der 2. Sinfonie von Ludwig van Beethoven! Das Ensemble hat in der Coronapause Beethovens eigene spektakuläre Fassung dieser Sinfonie für Klaviertrio einstudiert.

 

Als im Frühjahr ein Konzert nach dem anderen dem Coronavirus zum Opfer fiel, erinnerte sich der Pianist des Schweizer Klaviertrios, Martin Lucas Staub, dass Beethoven eine Adaption seiner 2. Sinfonie op. 36 für Klaviertrio herausgegeben hat. Die Noten davon hatte er schon länger zu Hause stehen. Seine anfängliche Skepsis wich beim Spielen sehr schnell einem grossen Enthusiasmus für die grossartige Musik und der Bewunderung für Beethovens äusserst wirkungsvolle Setzweise dieses sinfonischen Werks für Kammerensemble. Diese Musik voller Lebensfreude und Glauben an die Zukunft schien dem Schweizer Klaviertrio die richtige Antwort auf die Konzertpause.

 

Im Konzert auf Schloss Waldegg erklingt vor der Sinfonie das dritte Trio des Opus 1 in c-Moll. Das Werk erregte schon bei seiner Uraufführung grosses Staunen. Seine wilde Dramatik veranlasste Haydn sogar zum Ratschlag an den jungen Kollegen, es nicht herauszugeben. Dieser Rat kam bei Beethoven aber sehr schlecht an und zum Glück ignorierte er ihn gänzlich. Das Trio trug nach seiner Veröffentlichung denn auch wesentlich zum raschen Aufstieg Beethovens in der Wiener Musikwelt bei.

 

Zusammen mit der spektakulären Kammerversion der 2. Sinfonie ist dieses Konzert wie geschaffen, um die Depressionen der Coronazeit hinter sich zu lassen!

 

Aufgrund der Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit steht nur eine beschränkte Anzahl Plätze zur Verfügung. Es wird eine möglichst frühzeitige Reservation empfohlen. Die Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.  

 

Feiern Sie mit uns die Wiederaufnahme des Konzertlebens! Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr

Martin Lucas Staub, Pianist Schweizer Klaviertrio

Christian Binggeli, Präsident Förderkreis Kammermusik Schweiz und Gönnerverein Schweizer Klaviertrio

 

© 2016 Swiss Piano Trio

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube